28.11.15

Schnelle Weihnachtsdekoration: Windlicht mit Notenpapier

DIY Windlicht mit Notenpapier
Mein Mann hat mir in diesem Jahr ein "Neue-Deko-Kaufverbot" auferlegt. Ab Mitte November findet man mich sonst gerne zwischen pausbäckigen Goldengeln, Tannenzweigen und Glitzersternen, ein verzücktes Lächeln auf den Lippen und das Einkaufskörbchen voller Dekokram. Dabei haben wir wirklich mehr als genug im Keller. Aber shoppen macht doch einfach Freude ... Dieses Jahr war mein Mann präventiv tätig und hat die entsprechenden Kisten schon mal aus dem Keller geholt. All die schönen Weihnachtsartikel vor Augen musste ich ihm zustimmen, dass wir diesmal wirklich nichts Neues brauchen. Aber da die Deko dennoch nicht aussehen sollte wie im vergangenen Jahr, habe ich im Fundus gekramt, ein bißchen hin und her überlegt und so aus altem Kram eine neue Weihnachtsdeko gemacht.

24.11.15

DIY Adventskalender für meine Mama

DIY Adventskalender
Der erste Satz dieses Blogposts geht an meine Mama: NICHT weiterlesen! Sonst erfährst du nämlich, dass ich dir einen Adventskalender gebastelt habe und auch, was hinein gewandert ist. Daher: NICHT weiterlesen! Für den Fall, dass Ihr nicht meine Mama seid, zeige ich Euch wie Ihr ganz einfach und schnell einen hübschen Adventskalender für Eure Mama (oder einen anderen Lieben) basteln könnt - das schafft Ihr sogar noch bis zum 1. Dezember. Inspiriert wurde ich dazu von der lieben Jana von Miss Bonn(e)Bonn(e).

21.11.15

Schokoheidesand: Stille Nacht, heilige Nacht

Rezept für Heidesand mit Schokolade
Und weiter geht es mit den Weihnachtsvorbereitungen. Dieses Jahr habe ich beschlossen, ein paar neue Sorten einmal "vorzubacken". So haben wir auch jetzt schon was Süßes zu knabbern am Kaffeetisch und ich kann testen, wie die Kekse so werden und ob ich sie auf dem Gabenteller an Heilig Abend auch haben möchte. Dieses Kekse schaffen es auf jeden Fall in die enge Auswahl. 

19.11.15

DIY Erinnerungskiste für meine kleine Tochter

DIY für eine Erinnerungskiste für Kinder
Jeder, der ein Kind hat kennt das: im Lauf der Zeit sammeln sich Erinnerungen an. Die ersten Söckchen aus dem Krankenhaus, ein Lieblingsspielzeug, die erste Haarlocke, selbstgemalte Bilder, die ersten Schühchen. Die Sachen liegen in Schubladen rum oder werden in der Wickelkommode verstaut, hier fliegt ein Teil rum und dort auch. Dabei wäre es doch viel schöner, alles an einem hübschen Ort zu verstauen. Für Helena habe ich deshalb diese Erinnerungskiste gebastelt und zeige Euch heute, wie Ihr das einfach nachmachen könnt.

17.11.15

Himbeer-Creme-Ecken mit Milch-Schnitte® (Kooperation): Happy Birthday to me...

Rezept für Milch-Schnitte-Torte
Während ich vor zwei Jahren noch einen aufwändigen Sweettable zu meinem Geburtstag gemacht habe, fiel mein diesjähriger Geburtstag Ende Oktober unkompliziert aus. Den Tag selber verbrachte ich mit meinem Mann, der sich frei genommen hatte. Wir brachten Helena in die Kita und sind dann ganz gemütlich frühstücken gefahren - herrlich (das haben wir bestimmt drei Jahre nicht mehr gemacht). Den Nachmittag verbummelten wir zu Dritt im Kinderzimmer, hörten Kinderlieder, spielten mit der Katze und haben ein paar Stunden nicht auf die Uhr geschaut - noch herrlicher. Ich freue mich immer so, wenn mein Mann viel Zeit mit Leni verbringen kann, unter der Woche kommt er sonst doch eher spät nach Hause.

12.11.15

Dein Blog, Deine Party. Wie es mir im Bloggertief geht | Plus: Blogevent bei Dr. Oetker

Foto: Aileen von minzgrün
Die Erklärung zu obigem Bild vom Firmensitz von Dr. Oetker folgt weiter unten, erst möchte ich noch kurz ein paar Worte zu meinem Bloggertief schreiben. Vor einigen Wochen habe ich hier und auf Facebook ein wenig Einblick in mein Blogger-Seelenleben gewährt und Euch davon erzählt. Von vielen Seiten erhielt ich daraufhin Zuspruch und Ermutigung, liebe Worte erreichten mich und Erfahrungberichte, dass es vielen von Euch auch so geht oder ging. Das war sehr aufmunternd und hat mein Herzchen gewärmt - DANKE! 

10.11.15

Marmorgugl mit Quittengelee + Verlosung (geschlossen) | Brüderlein komm tanz' mit mir

Rezept für Marmorkuchen mit Quittengelee
Dieser Tage waren meine Brüder bei mir zu Besuch. Habe ich schon erzählt, dass ich jüngere Zwillingsbrüder habe? (Für den einen habe ich vor zwei Jahren diese Schokomuffins gebacken.) Das ist total schön, wir verstehen uns gut (war nicht immer so, haha) und ich bin froh, dass beide mittlerweile nicht mehr all zu weit entfernt wohnen. Ab und an treffen wir uns zum Geschwister-Date, also ohne Anhang, ohne Eltern - nur die Brudis und ich. Wir verbrachten den Nachmittag auf dem Spielplatz mit Helena (die darf natürlich mit), sind gerutscht und geschaukelt und hatten eine schöne Zeit.

08.11.15

Einfache Vanilleplätzchen: Oh Tannenbaum, oh Tannenbaum

Rezept für einfache Vanilleplätzchen
Seid Ihr schon in vorweihnachtlicher Stimmung? Ich schon... Seit einigen Tagen freue ich mich über die Dominosteine in den Geschäften, habe den ersten weihnachtlichen Ohrwurm und bin in Vorfreude auf  Tannenduft, lecker Tee auf der Couch und heimelige Stunden zu Dritt. Das macht bestimmt das kalte Wetter, da kommt Winterspeckstimmung auf. Haha. Passend dazu habe ich diese einfachen, aber sehr feinen Vanilleplätzchen gebacken nach einem Rezept meiner Großmutter. 

05.11.15

Schokoladentorte mit Cheesecake-Füllung | Knuspergeburtstagsgruß fürs Knusperstübchen


 Rezept für Schokoladentorte mit Cheesecakefüllung
Heute feiern wir eine fette Party. Der Blog der lieben Sarahs Das Knusperstübchen hat Geburtstag und viele viele wunderbare Blogger decken ihr den Geburtstags-Überraschungstisch. Ganz im Geheimen ausgeheckt, veröffentlichen wir heute alle um 7.00 Uhr ein Rezept ihr zu Ehren, entweder aus dem Knsuperstübchen selber oder extra ausgedacht für ihren Bloggeburtstag. Sarah ahnt von Nichts und wird sich hoffentlich riesig freuen. 

02.11.15

Das Mama-Kochbuch | Buchrezension

Rezension zum Mama-Kochbuch von Hannah Schmitz
Wenn die Tage so üsselig sind und man seine Zeit lieber drin als draußen verbringt, gibt es doch beinahe nichts schöneres, als ein Buch zur Hand zu nehmen und ausgiebig zu schmökern. Genau das habe ich getan und mich durch meinen Stapeln an Rezensionsexemplaren gewühlt. Als erstes fiel mir Das Mama-Kochbuch* aus dem Callwey Verlag ins Auge. Ich bin Mama (wir haben gerade den 1. Geburtstag unserer Tochter gefeiert), ich koche gerne - das müsste also das perfekte Buch für mich sein. Die Autorin - Hannah Schmitz - ist selber Mama (schon mal eine gute Voraussetzung), Autorin, Grafikerin und Food-Bloggerin und lebt mit Mann und Tochter Ava in Zürich. Ihr Buch, so sagt es der Titel, richtet sind an Frauen in der Schwangerschaft genauso wie an Mamas von Kindern bis 3 Jahre.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...