02.10.13

Ja ist denn scho Weihnachten? | Rezept für Marzipan-Kekse und Buchvorstellung

Gerade erst habe ich den Herbst eingeläutet, da werfe ich schon einen kleinen Blick auf Weihnachten. Ich habe nämlich vom Callwey Verlag das wunderschöne Buch "Weihnachten mit Fräulein Klein" zur Verfügung gestellt bekommen, das ich Euch heute vorstellen möchte. Viele kennen den Blog Fräulein Klein vielleicht, auf dem Yvonne regelmäßig wundervolle Rezepte und DIYs postet. Nun ist bereits ihr zweites Buch erschienen, das sich ganz dem Thema Weihnachten widmet. 

Die Autorin trägt darin viele verschiedene Ideen rund um Adventsdekoration, Nikolaus, Geschenke aus der Küche, Plätzchen, Christbaumdeko und Silvester zusammen. Es ist ein buntes Potpourri, das für jeden Geschmack etwas bereit hält. So hat man zum Beispiel die Qual der Wahl, welche der fünf Adventskalender-Varianten man basteln möchte oder kann aus 18 leckeren Plätzchen-Rezepten seinen Favoriten wählen.  

Wer gerne bastelt und daheim werkelt, findet viele schöne Ideen für Dekoration und Co, seien es einfach Dekokugeln aus Seidenpapier, Grusskarten aus Hama-Perlen oder Geschenkverpackungen mit Holzperlen und Lederbänder. Die verwendeten Material hat man meist daheim oder sie sind einfach zu beschaffen, dass man nicht erst einen Großeinkauf starten muss, bevor man loslegen kann.
Die Rezepte und DIYs sind liebevoll bebildert und bis ins Detail wunderschön, oft hat Yvonne einen zusätzlichen Tipp parat oder eine Idee für eine schnelle und einfache Verpackung. Wie auch im ersten Buch sind die Bilder häufig ein wenig unscharf und "shabby", was eine ganz besondere Stimmung erzeugt. Mir gefällt das.  

Auch wenn ich noch nicht in Tannenzweig-Stimmung bin, habe ich natürlich auch ein Rezept aus dem Buch für Euch getetestet. Aus den Marzipan-Rehen mit weißer Schokolade habe ich kurzerhand Marzipan-Schäfchen und Marzipan-Katzen gemacht. Die sind jahreszeitenunabhängig und schmecken immer. 


Marzipan-Kekse mit weißer Schokolade


Zutaten (für etwa 30 Stück)
40 g weiße Schokolade
40 g Marzipan
220 g Mehl
70 g Puderzucker
150 g kalte Butter
1 Pck. Vanillezucker
Zubereitung

Zunächst die Schokolade fein hacken und das Marzipan in Stückchen rupfen. Mehl und Puderzucker in eine Schüssel sieben, die Butter in Würfeln dazu geben, ebenso wie die Schokolade und das Marzipan. Mit dem Knethaken zu einem homogenen Teig verkneten, ich musste am Ende mit den Händen nachhelfen. Diesen zu einer Kugel formen und mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank stellen. Portionsweise auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und nach Belieben ausstechen. Die Plätzchen im vorgeheizten Backofen bei 170 Grad (Umluft) etwa 10 Minuten backen, bis sie goldgelb geworden sind. Wer mag, kann sie noch mit Royal Icing (1 frisches Eiweiß mit 230 g Puderzucker und 1 EL frischer Zitronensaft verrühren) verzieren.
Auch wenn man das Marzipan nicht mehr wirklich rausgeschmeckt hat, haben die Kekse mich voll überzeugt. Wunderbar buttrig und zart waren sie mit einem Haps im Mund. Meow. Wer für den Wunschzettel bis Weihnachten also noch ein schönes Geschenk sucht, dem kann ich das Buch von Yvonne Bauer unbedingt empfehlen. Es bietet eine unheimlich große Fülle an Ideen und Rezepten auf wenig Raum und erscheint mir als schier unerschöpflicher Fundus wunderbarer Anregungen. Die Bandbreite an Rezepten reicht von einfachen Keksen über Cupcakes bis hin zu aufwändigen Torten, das gefällt mir. So kann man sich rauspicken, was zum persönlichen Geschmack passt. Zudem finde ich den thematischen Ansatz "Weihnachten" sehr schön umgesetzt, weil das Buch alles abdeckt, was man sich für eine überreiche Weihnachtszeit und ein rauschendes Fest nur wünschen kann. Einziger Kritikpunkt ist der fehlende Index. Wie auch schon im ersten Band verzichtet der Verlag auf ein Register, so dass man manchmal auf nervige Suche nach einem Rezept oder einer Anleitunggehen muss und nicht spontan sagen kann: Ich hab noch Äpfel da, was könnte ich Leckeres von Fräulein Klein backen? Das ist ein wenig schade, mindert das Lesevergnügen an diesem wunderschönen Buch aber nur für den Moment.

(Das Buch "Weihnachten mit Fräulein Klein" ist im Callwey Verlag erschienen und kostet 24,95€. Zu beziehen ist es hier oder im örtlichen Buchhandel. Danke an Laura Etscheid und den Callwey Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars.)

11 Kommentare:

  1. hi Daniela,

    tja, man braucht ja nicht gerade Dezember um Kekse zu verdrücken, oder?
    irgendwie hab ich das Gefühl heuer freuen sich alle schon sehr auf Weihnachten,
    denn die liebe ina hat auch bereits das Buch vorgestellt,
    allerdings nicht mit solch lieben Keksen im Beitrag sondern einem wirklich guten Tipp bzgl. Weihnachtsverpackung - sie meint man soll sie jetzt schon kaufen, weil späters wirds a bissal teurer so um November - Dezember herum.

    also deine Mitzekekse sehen ja so süß aus mit den Schnurrrbärtchen *gg*

    lg Netzchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den Geschenkpapier-Tipp hab ich auch gelesen, ich bin nur ein Schussel und vergesse sowas direkt auch wider, hihi. Danke für das Katzen-Lob, meow.

      Löschen
  2. Wie süß die Mietzekätzchen ausschauen!!! :)
    Von dem Buch habe ich auch schon viel gehört. Das erste Buch habe ich auch von ihr, das gefiel mir schon gut. Da ich Weihnachten liebe, werde ich mir überlegen, ob ich mir nicht auch dieses anschaffe ;)

    Liebe Grüße
    Janet

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schreib es unbedingt auf den Wunschzettel :-)

      Löschen
  3. Liebe Daniela,

    sehr schön vorgestellt das Buch! Und Cookies gehen doch irgendwie immer ;-)

    Feel free

    xxx karin

    AntwortenLöschen
  4. Süss die Katzencookies! Davon wünsch ich mir ein paar ins Büro :)

    AntwortenLöschen
  5. Wie süß die Kekse doch aussehen. Aber seien wir doch mal ehrlich, wenn man sich in den Geschäften so umschaut ist schon Weihnachten. So sehr ich Weihnachten liebe, aber das ist mir auch etwas zu früh. Bei uns gibt es die ganzen leckeren Weihnachtsschnuckis erst ab November. Vorher kommen sie mir nicht ins Haus. :)

    Liebe Grüße
    Maline von Sheepcafe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das verstehe ich gut, mir sind die vielen Lebkuchen irgendwie auch noch was zu früh... ;-)

      Löschen
  6. Hallo Ullatrulla,
    ich habe gerade durch Zufall deinen Blog gefunden.
    Alleine Dein "Blogname" Ullatrulla spricht mich total an :-)
    Ich habe nämlich eine Tante die nennen wir Ullatrulla *lachen muss*
    Schön ist es hier in deinem Blog. Sehr schön...
    Deshalb hab ich dich natürlich gleich zu meiner Leseliste hinzugefügt.

    Die Marzipankekse sehen himmlisch aus.

    Tina

    AntwortenLöschen
  7. Wie süß deine Kätzchen-Kekse aussehen, jetzt möchte ich auch so herzige Ausstecher haben. Dabei wurde ich doch grade erst auf einem anderen Blog mit Tropfen- und Regenschirm-Ausstechern angefixt, man hat es aber auch wirklich nicht leicht als Blogger, wa ;)

    Liebe Grüße und fröhliches Kekse verdrücken,
    Mia

    AntwortenLöschen

Ein Blog lebt von seinen Lesern. Hat Euch ein Post gefallen? Oder habt Ihr eine Frage? Hinterlasst mir gerne einen Kommentar - ich freue mich darüber wie eine Schneekönigin und versuche so bald wie möglich zu antworten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...