13.10.13

Sie sind klein, sie sind schön, ich will sie! | Rezept für Kürbis-Whoopie-Pies

Nach langer Zeit hatte ich mal wieder richtig Lust auf Whoopie Pies. Kennt Ihr dieses Gebäck? Es handelt sich dabei um eine Art Doppelkeks, der ursprünglich aus Amerika kommt, wo es ihn an Straßenständen zu kaufen gibt. Gefüllt ist er mit einer lecker-süßen Creme auf Butter- oder Sahnebasis oder - wie in diesem Fall - mit einer Marshmallow-Creme. Die Kombination mit dem Kürbis schmeckt herrlich herbstlich und erinnert mit der leichten Zimtnote an kuschelige Abende auf dem Sofa. Superyummi sage ich Euch und für das bevorstehende Halloween-Fest genau das Richtige. 

Kürbis-Whoopie-Pies


Zutaten (für 8 bis 10 Whoopies)
120 ml Sonnenblumenöl
300 g feiner brauner Zucker
1/2 Pck. Vanillezucker
1 Ei
100 g Kürbispüree
250 g Mehl
1/2 TL Backpulver
1/2 TL Natron
1/2 TL Salz
1 TL gemahlener Zimt
1 TL gemahlener Ingwer
85 g weiche Butter
160 g Puderzucker
80 g Frischkäse
100 g Marshmallow-Fluff
Zubereitung

Zunächst für den Teig das Öl mit dem Zucker und Vanillezucker dickschaumig aufschlagen. Nun das Ei und Kürbispüree hinzugeben (Kürbispüree könnt Ihr fertig kaufen oder einfach selber machen: Kürbis in mittelgroße Stücke schneiden und im Backofen garen. Schale entfernen falls nötig und pürieren) und gut verrühren. Mehl, Backpulver, Natron, Salz und Gewürze gut vermischen und nach und nach unter die Ölmischung rühren, dass ein glatter Teig entsteht. Diesen in 16 bis 20 kleine Häufchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen. Macht die Häufchen nicht zu groß, sie gehen auf. Bei 150 Grad (Umluft) im vorgeheizten Backofen 10 bis 13 Minuten backen, dass sie goldgelb werden. Vollständig auskühlen lassen. Für die Creme die Butter mit dem Puderzucker verrühren, dass eine homogene Masse entsteht. Dann den Frischkäse hinzugeben, zuletzt den Marshmallow-Fluff und alles bei hoher Geschwindigkeit luftig-leicht aufschlagen. Sollte die Füllung etwas zu weich sein, ungefähr 30 Minuten kühl stellen. Dann könnt Ihr sie auf je einen Keks geben (ich nehme dafür eine Spritztülle) und diesen mit einem anderen zusammensetzen. Fertig sind Eure Whoopie-Pies.Wer noch nach einem Mitbringsel zur Halloween-Party sucht, für den sind sie genau das Richtige.

Mit diesem Rezept nehme ich am ersten Blogevent von der lieben Sylvi teil, die auf ihrem Blog Vintage-Lifestyle  über viele tolle Sachen schreibt. Schaut mal bei ihr rein.


14 Kommentare:

  1. Moin Moin!
    Lecker sehen sie ja aus Deine Kürbis-Whoopie-Pies...
    LG
    Britti

    AntwortenLöschen
  2. Oh, mit Marshmallow-Fluff, meine Schwester würde sie lieben!

    AntwortenLöschen
  3. Mann sehen die toll aus !!!

    Klasse Idee .. bestimmt auch bei uns sehr schnell weg gefuttert :-)

    Liebe Grüße Stephie

    AntwortenLöschen
  4. Das Rezept sieht einfach köstlich aus!!
    Liebe Grüße
    Angela

    AntwortenLöschen
  5. Wie lecker! Eine tolle Idee, ich brauche ganz schnell eine Küche - ich will soooo viel backen!
    Liebe Grüße, Assata

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh das glaube ich. Wann ist es denn soweit? :-)

      Löschen
  6. Mjam, mjam, mjam, für die Naschkatzen auf der baldigen Halloweenparty wären deine Whoopie-Pies bestimmt genau das Richtig, abgespeichert! ;)
    Liebe Grüße, Mia

    AntwortenLöschen
  7. Das klingt super lecker ... wollte morgen eh Kürbispürree machen. Wenn was übrig bleibt, werden noch Whoopies gemacht :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Perfekt! Genauso habe ich es auch gemacht. :-)

      Löschen
    2. Ohhhhh, ich will auch.Jetzt :-) ich schreibs mir gleich auf und back es nach sobald mir wieder ein Kürbis ins Haus spaziert.

      Liebe Grüße und danke für das Rezept
      Christin

      Löschen
  8. Ohh, die klingen so lecker und sehen auch so toll aus!
    Da bekomme ich direkt Hunger darauf :D.

    Liebe Grüße, Melanie

    AntwortenLöschen
  9. Meine Güte, sehen die toll aus!!!! *schleck*

    AntwortenLöschen

Ein Blog lebt von seinen Lesern. Hat Euch ein Post gefallen? Oder habt Ihr eine Frage? Hinterlasst mir gerne einen Kommentar - ich freue mich darüber wie eine Schneekönigin und versuche so bald wie möglich zu antworten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...