29.10.14

Oreo-Torte | Die beste Torte, die ich je gebacken habe (sagt mein Mann)

Oreo-Torte
Stellt Euch vor, ich habe die beste Torte meines Lebens gebacken. Sagt zumindest mein Mann. Was hier gebacken wird, liegt nämlich oft in seiner Hand. Sobald ein neues Buch Einzug erhalten hat, darf er es durchblättern und sich was wünschen (sind das Zustände oder sind das Zustände?). Aus dem Buch Torten von Linda Lomelino (ich stelle es Euch bald in einem Post vor) suchte er sich eine Oreotorte aus. Linda lebt in Schweden und schreibt den wundervollen Blog Call me cupcake. Und ich muss sagen, ihre Torte ist wirklich ein Träumchen.
Oreo-Torte

Oreo-Torte


Zutaten (ergibt 8 - 10 Stück)
Vanille-Boden
50 g zimmerwarme Butter
160 g Zucker
125 ml Milch
1 TL Vanilleextrakt
150 g Mehl
1/2 TL Backpulver
1 Eiweiß
8 Oreo-Kekse
Schokoladen-Boden
25 g zimmerwarme Butter
90 g Mehl
20 g Kakaopulver
1/2 TL Backpulver
100 g Zucker
1 Ei
75 ml Milch
50 ml kochendes Wasser
Füllung
300 g Doppelrahmfrischkäse
120 g Puderzucker
300 ml Sahne
6 Oreo-Kekse
Dekoration
16 Oreo-Kekse
Oreo-Torte
Zubereitung

Zunächst werden die beiden Böden gebacken. Für den Vanille-Boden Butter und Zucker etwa 3 Minuten schaumig schlagen. Milch und Vanille hinzufügen und alles glatt rühren. Mehl und Backpulver mischen und unter die Masse heben. Das Eiweiß beifügen und weiter 2 Minuten schlagen. Nun werden die Kekse zerstoßen (ich hab sie einfach mit der Hand in eine Schüssel gebröselt) und unter den Teig gemengt. Im Originalrezept wird die Teigmenge nun halbiert und in zwei Formen mit 15 cm Durchmesser gebacken. Da ich aber nur eine solche Form habe, hab ich den Teig dort komplett eingefüllt (einfetten nicht vergessen) und den Teig nach dem Abkühlen durchgeschnitten. Man sollte nur achtgeben, dass der Teig gleichmäßig hochbackt (sonst nach 15 Minuten mit einem Holzspieß einige Mal einstechen). Der Teig wird gebacken bei 175 Grad (Umluft) und zwar etwa 25 Minuten lang. Nach dem Auskühlen den Boden einmal durchschneiden.
Oreo-Torte
Für den Schokoladenboden die Butter schmelzen und abkühlen lassen. Mehl, Kakao und Backpulver in eine große Schüssel geben, Zucker, Ei, Milch und Wasser zufügen und alles verrühren. Der Teig ist sehr flüssig, wundert Euch nicht. Dieser wird nun ebenfalls in eine Form mit 15 cm Durchmesser gefüllt und bei 175 Grad (Umluft) etwa 30 Minuten gebacken. Bevor die Torte zusammen gesetzt wird, müssen alle Böden ausgekühlt sein. Die Füllung wird aus dem Frischkäse und dem Puderzucker hergestellt. Beides dafür in einer Schüssel verrühren. Die Sahne steif schlagen und unter die Creme heben. Nun 6 Oreo-Kekse zerbröseln und mit etwa der Hälfte der Frischkäsemasse verrühren. Mit dieser Masse wird nun die Torte gefüllt, mit der restlichen Creme wird sie außen bestrichen. Am besten stellt Ihr diese zunächst in den Kühlschrank. Zum Zusammensetzen der Torte nimmt man einen hellen Teigboden und legt ihn mit der Schnittseite nach oben auf einen Tortenteller. Die Hälfte der Oreo-Masse darauf verstreichen. Nun den Schokoladen-Boden auflegen und die restliche Creme darauf geben. Zuletzt den letzten Vanille-Boden aufsetzen und etwas festdrücken. 
Oreo-Torte

Die Torte wird nun mit der restlichen Creme aus dem Kühlschrank rundherum bestrichen. 12 Oreo-Kekse im Mixer fein zerbröseln. Zunächst die Tortenoberseite mit den Bröseln bedecken, dann an den Seiten fortfahren. Ich habe dafür mit einer Tortenpalette immer wieder kleine Mengen der Brösel vorsichtig von unten nach oben an den Rand gedrückt. Das braucht etwas Geduld (und ganz perfekt ist es mir auch nicht gelungen, teilweise seht Ihr am Rand noch weiße Cremestellen durchblitzen), aber mit etwas Geschick klappt es ganz gut. Zuletzt die Torte mit halbierten Keksen dekorieren und kühl lagern. 
Oreo-Torte
Vor dem Servieren sollte die Oreo-Torte mindestens eine halbe Stunde lang bei Zinmertemperatur ruhen, sonst ist sie zu kalt. Hübsch sieht es aus, wenn Ihr sie mit ein paar roten Früchten dekoriert - ich habe eine Rispe Johannisbeeren genommen, Ihr könnt aber auch Himbeeren oder eine Kirsche aufsetzen.
Oreo-Torte
Und jetzt verratet mir: Was ist die beste Torte, die Ihr je gebacken habt? Irgendwelche Geheimrezepte? Oder schmeckt immer alles himmlich gut bei Euch?
PS: Diese Torte ist auch gleichzeitig ein kleiner Gruß an mich selber, denn ich habe heute Geburtstag. Der erste Ehrentag als Mami - hihi. Stoßt Ihr mit mir an?



43 Kommentare:

  1. Dann erst einmal herzlichen Glückwunsch und alles Gute zu Deinem Ehrentag :) Ich finde die Torte total hübsch, meine Geduld reicht immer nur für einfache Kuchen ohne viel Aufwand. Da ich Oreo-Kekse aber nicht so mag - sie sind mir einfach zu süß - könnte ich mir vorstellen, dass diese Torte auch sehr süß ist..oder es wird durch den Frischkäse ausbalanciert, da bin ich mir nicht sicher ^^ wünsche Euch jedenfalls damit ein tolles Kafffekränzchen und hoffe, dass sie so gut schmeckt, wie sie aussieht :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da muss ich ehrlich sagen, dass die Torte schon eher süß ist. Der Schoki-Teig ist zwar relativ kompakt und verträgt die Creme aber wenn du Oreos nicht magst, würde ich dir davon eher abraten :-/

      Löschen
  2. Happpppppy Birthday ☆☆☆☆☆

    Möge es ein ganz toller Tag für Dich werden und dein neues Lebensjahr ganz viel Glück bringen...

    *ein Ständchen für Dich sing*

    Deine Tina

    AntwortenLöschen
  3. Zuerst einmal HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH zu Deinem Geburtstag!!! Lass Dich schön feiern und genieße den Tag. ♥

    Die Torte ist toll! Ich bin großer Linda-Fan und habe die Torte auch schon nachgebacken. :-)
    Ich finde sie ist Dir super gelungen und das der Rand nicht völlig mit Brösel bedeckt ist merkt man doch gar nicht!
    Mit dieser Torte kann Dein Geburtstag ja nur super werden. Lass sie Dir schmecken.

    Ich hole mal mein virtuelles Sektglas und stoße mit Dir auf Dich an!

    LG Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach wie lieb, danke Sandra. Da muss ich ja direkt mal bei Dir schauen...

      Löschen
  4. Herzlichen Glückwunsch meine Liebe!!! Das Törtchen sieht wirklich köstlich aus! Ich hätte gerne ein Stück probiert ;)
    Liebste Grüße und genieße den Tag!
    Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hätte Dir gerne ein Stück geschickt :-). Danke Dir, Liebe!

      Löschen
  5. Herzlichen Glückwunsch.
    Zum Ehrenorden "Ehefrau des Jahres", zu dieser gigantomatischen Torte und ein klein bisschen auch zu deinem Geburtstag ;)
    Ich stoße mit dir an und wünsche dir viel Zeit mit deiner kleinen Familie, Erfolg bei all den Dingen, die du mt Leidenschaft anpackst und mir wünsche ich zu deinem Geburtstag, dass du genau so weitermachst.
    Mit dem Blog und allem :)

    Die liebsten Grüße,
    Stefanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach Stefanie, danke Dir, das ist ja süß. *freudentränchen* Besonders natürlich über den Orden freue ich mich - haha.

      Löschen
  6. Oh die Torte sieht sehr lecker aus! Verstehe, dass Dein Mann davon begeistert ist. Ich glaube, dass ich sie für meinen auch nach backen muss...;)
    Herzlichst, Signora Pinella

    AntwortenLöschen
  7. Ich hätte da gerne ein Stückchen von - und zwar jetzt sofort :-D!!!
    Wahnsinn wie lecker das aussieht. Ich bin eh ein großer Oreo-Keks-Fan.
    Ehrlich gesagt hab ich noch nie eine Torte gebacken, aber ich könnte jetzt langsam mal damit anfangen...
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  8. Ui, da hat dein Mann aber Glück, dass er sich was wünschen kann :-). Bei dieser Oreo-Torte bin ich ebenfalls wunschlos glücklich :-D. Toll! Sieht suuuuuper lecker und mächtig und cremig aus, perfekt. Also: Ich liebe z.B. cremige Cheesecakes mit Schokoanteil. Aber das ist jetzt keine Torte...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, ja mehr als ein Stück kann man davon nicht verputzen :-). Cheesecake finde ich auch toll!

      Löschen
  9. Alles Liebe und Gute zum Geburtstag liebe Daniela!
    Ich hoffe, Du hast Deinen großen Tag inmitten all der lieben Menschen in Deinem Leben verbracht und Dich ordentlich feiern lassen!!! :-)
    Das Lob Deines Mannes hast Du dir aber auch redlich verdient!
    Die Torte sieht fantastisch und zum anbeißen aus!
    Die Torte meines Lebens gibt es leider noch nicht…ich habe nämlich noch nie eine gebacken :-D
    Viele herzliche Grüße
    Mia von Kleiner Freitag

    AntwortenLöschen
  10. Ich wünsche dir von ganzem Herzen alles alles Gute zum Geburtstag!!! Viel Glück, Freude und Erfolg im neuen Lebensjahr - und Wünsche, dir in Erfüllug gehen. Ich hoffe, du hattest heute einen tollen Tag und hast schön gefeiert! Der Kuchen sieht auf jeden Fall richtig lecker aus <3
    Alles Liebe,
    Assata

    AntwortenLöschen
  11. Erst einmal HAPPY BIRTHDAY!!! ... und jetzt: Woooow! Die Torte wäre auch was für meinen mann, er hat sicher die gleiche ausgesucht. ;) Hier herrschen ganz ähnliche Verhältnisse, meist geht's danach was der Herr gerne möchte. ich bin da etwas unkomplizierter, bzw. esse eh nur ein kleines Stück, er muss da mehr essen. :D Die beste Torte? Schwierig, mein Papa würde sagen meine Marzipantorte, Alex die Giotto Torte und für meine Ma geht alles mit Kokos. :)
    Genieß noch Deinen Geburtstagsabend.

    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, das sind ja drei tolle Torten zur Auswahl. Giotto klingt superlecker! Danke für deine lieben Wünsche.

      Löschen
  12. Die sieht echt absolut köstlich aus. Und Schoko und Vanille ist eh immer toll!!

    AntwortenLöschen
  13. Auch von mir herzlichen Glückwunsch! Bei mir gibt es keinen speziellen Kuchen, ich probiere einfach zu viel aus. Wirklich ganz schlecht schmecken davon die wenigsten, aber es gibt immer wieder kleiner Unfälle mit undichten Backrahmen, die ihren Inhalt im Kühlschrank verteilen...

    Liebe Grüße,
    Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, die Unfall-Kuchen kenne ich auch ;-)

      Löschen
  14. mmmh, diese Torte sieht ja superlecker aus!! Werde ich auch nachbacken müssen!!!

    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  15. Ohhh das sieht soo lecker aus! *-*
    Danke für das tolle Rezept! :)

    GLG
    Miss Lilli

    AntwortenLöschen
  16. wow die ist ja der hammer, das kann ich mir gut vorstellen, dass das die beste torte ist ;-)

    AntwortenLöschen
  17. Hallo. Die Torte sieht wirklich richtig lecker aus. Ich würde diese gerne meinem Schwager zum Geburtstag backen - allerdings in einer größeren Springform. Kann ich dafür die Zutaten einfach verdoppeln? LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe das mit der doppelten Menge noch nicht ausprobiert, das müsste aber klappen. Eventuell ist die Backzeit für die Böden dann etwas länger, das würde ich per Stäbchenprobe testen. Viel Spaß mein Backen!

      Löschen
  18. So, ich habe die Torte nun mit den doppelten Zutaten gebacken.. Und was soll ich sagen - sie war wirklich sehr lecker und kam bei allen gut an.. Ich wurde anfangs gefragt, ob ich die tatsächlich selber gemacht oder gekauft hätte :-)
    Vielen Dank für dieses tolle Rezept!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow, das nenne ich mal ein Kompliment... Schön, dass alles so gut geklappt hat!

      Löschen
    2. Super, danke für das Feedback @Anonym. Ich möchte die Torte nämlich auch nächstes WE für den Geburtstag meines Freundes backen und war unsicher ob ich für eine normale Springform die doppelte Menge nehmen muss.
      Danke für das Rezept @ullatrulla <3
      LG Hanna

      Löschen
  19. ich habe eine kurze frage 😊 kommen die keckse ganz in den kuchen also mit creme oder wird die davor rausgekratzt😁

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sina,
      die Kekse kommen ganz da rein, mit Creme und allem :-)
      Viel Spaß beim Nachbacken,
      Daniela

      Löschen
  20. Ich habe die Torte vor Kurzem nachgebacken, der Hammer!
    Das einzige, was mir nicht so gut gelungen ist, war der Schokoboden, der war etwas fest und gummiartig. Sollte der so fest sein, oder habe ich einen Fehler gemacht?
    Trotzdem absolut leckere Torte, wird in mein Rezeptbuch aufgenommen :)
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tatsächlich ist der Boden etwas fester, damit die Torte genug Stand bekommt und beim Anschneiden nicht in sich zusammen sackt :-). Also alles richtig gemacht. Schön, dass dir das Rezept gefallen hat!

      Löschen
  21. Du hast mich gerade sehr glücklich gemacht! Ich war verzweifelt auf der Suche nach einer Oreo-Torte mit einem vernünftigen Gleichgewicht zwischen Boden und Creme für den Geburtstag meiner Nichte. Ich habe schon verschieden ausprobiert, aber die hatten immer viel zu viel Creme und zu wenig Boden. Ich hatte schon befürchtet, selbst eine zusammenbasteln zu müssen und bin jetzt heilfroh, auf dein Rezept gestoßen zu sein. Vielen Dank dafür. Ich werde dann erzählen, wie es geklappt hat und wie sie angekommen ist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Pia, da freue ich mich. Viel Spaß beim Nachbacken!

      Löschen

Ein Blog lebt von seinen Lesern. Hat Euch ein Post gefallen? Oder habt Ihr eine Frage? Hinterlasst mir gerne einen Kommentar - ich freue mich darüber wie eine Schneekönigin und versuche so bald wie möglich zu antworten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...