11.03.14

Waffeln machen glücklich | Rezept für Sahnewaffeln


Zunächst einmal möchte ich Euch allen ganz ganz herzlich für Eure vielen lieben Wünsche danken zu meinem Post über das kleine Wunder, das in mir schlummert. Ich war wirklich zu Tränen gerührt, welch lieben und aufrichtigen Worte mich auf unterschiedlichen Wegen erreicht haben. DANKE! 
Weil man als Mommy-to-be nicht nur unter verschiedenen Gelüsten "leidet", sondern plötzlich auch Kindheitserinnerungen wieder auf den Plan treten, habe ich heute ein Waffelrezept für Euch. Esst Ihr gerne Waffeln? Mich erinnern Sie immer an meine Kindheit. An einem Sonntag nach einem Waldspaziergang hat meine Mama sich öfter in die Küche gestellt und auf die Schnelle ein paar Waffeln gebacken. Der Geruch zog durch die ganze Wohnung und meine Brüder und ich wurden vom Spielen weg an den Esstisch gelockt, wo ein Berg duftender, samtiger Waffeln auf uns wartete. Da ich nun selber ein Kind erwarte, wünschte ich mir zu Weihnachten ein neues Waffeleisen. Kind ohne Waffeln? Das geht nicht.  :-) Vor einigen Tagen dann wurde das Eisen eingeweiht mit einem Rezept, nach dem schon meine Großmutter gebacken hat. 


Waffeln mit Sahne

Zutaten (für etwa 10 Stück)
250 g weiche Butter
200 g Zucker
1 Prise Salz 
4 Eier
1/2 TL abgeriebene Zitronenschale
150 g Mehl
150 g Speisestärke
1 Messerspitze Backpulver
Schlagsahne


Zubereitung

Butter, Zucker und Salz  mit den Quirlen des Handrührers cremig schlagen. Die Eiern einzeln hinzurühren, dass ein cremiger Teig entsteht. Mehl und Speisestärke mit dem Backpulver und der Zitrone mischen und vorsichtig unter den Teig rühren. Dieser sollte leicht vom Löffel fallen, darf also nicht zu flüssig sein. Nun jeweils eine kleine Teigportion im Waffeleisen ausbacken. Klassischerweise werden Waffeln mit Puderzucker bestreut, ich habe sie diesmal mit einem Klecks Sahne und Früchten garniert. Lecker!!
Gibt es auch ein Rezept, das Euch an Eure Kindheit erinnert? Ein Gericht, das bei Euch Familientradition hat und schon Oma immer an Weihnachten machte? Ich bin gespannt...


13 Kommentare:

  1. Mhhhhh ich liebe Waffeln. Sollte es iwie öfter mal geben.
    Hab noch ein Waffeleisen mit einem Muster drauf: und zwar ist dann auch jeder Waffel ein Dino mit Regenschirm :)

    LG Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohh, das ist ja toll!! Ich hab noch nie Dino-Waffeln gesehen :-)

      Löschen
  2. Ich liebe Waffeln, die sind einfach genial! Mein Tipp ist Kardamom, es schemckt einfach so gut im Waffelteig! :) Bin hier in Norwegen ein richtiger Kardamom Fan geworden :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kardamom? Darauf wäre ich ja nie gekommen. Danke für den Tipp, das muss ich probieren.

      Löschen
  3. Ich habe gerade festgestellt, dass ich seit Ewigkeiten keine Waffel mehr gegessen habe! Viel zu schade.. denn eigentlich geht doch nichts über eine noch warme Waffel mit Puderzucker. Das feine Aroma von Zitronen ist für mich ein Muss bei Waffeln!
    Danke für die Erinnerung, dass es mal wieder Zeit für leckere Waffeln wird :)
    Liebe Grüße,
    Jana

    AntwortenLöschen
  4. Ich liebe Waffeln, leider hat unser Waffeleisen schon vor längerem den Geist aufgegeben und bisher habe ich noch kein neues...

    AntwortenLöschen
  5. das sieht herrlich aus! und die frischen früchte....lecker :)
    lg

    AntwortenLöschen
  6. Hallo liebe Daniela,
    wie schön, dass du das Waffelrezept deiner Großmutter mit uns teilst, solche Rezepte sind doch wirklich immer die besten <3 Noch viel, viel schöner ist aber natürlich die absolut tolle Nachricht. Ganz ganz herzlichen Glückwunsch zum kleinen großen Glück!
    Liebste Grüße und genieße die Zeit in vollen Zügen, Mia

    AntwortenLöschen
  7. Oh, die sehen wirklich zum Anbeißen aus. Ich liebe auch Waffeln....
    Allein schon der Duft.
    Das Rezept schreibe ich mir ab....
    ;0)
    Lieben Gruß von
    Claudia

    AntwortenLöschen
  8. Die Waffeln sehen soooo lecker aus! Ich hatte mein Waffeleisen schon länger nicht mehr in Gebrauch, das werd ich nun ändern ;-) Meine Oma hat immer so tolle Apfelkrapfen gebacken...leider habe ich kein Rezept davon ;-( Hoffe, dass ich mal ein Rezept finde und probiere dann mal mein Glück. Allerdings werden die wohl niemals so gut schmecken, wie die meiner Oma...
    Liebe Grüße,
    die Dani

    AntwortenLöschen

Ein Blog lebt von seinen Lesern. Hat Euch ein Post gefallen? Oder habt Ihr eine Frage? Hinterlasst mir gerne einen Kommentar - ich freue mich darüber wie eine Schneekönigin und versuche so bald wie möglich zu antworten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...