28.11.13

Das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen... | Gastbeitrag für Miss B.

Vor einigen Wochen fragte mich die liebe Katharina vom Blog Miss Blueberrymuffin's kitchen ob ich Lust hätte an ihrem Blogevent zu Thema "Kino in der Küche" teilzunehmen. Ich empfand das als ganz große Ehre, war es doch Kathas Blog, für den ich meinen allerersten Blogevent-Beitrag geschrieben habe. Außerdem ist Miss B.s Blog ganz wundervoll und hält so viele tolle Rezepte bereit, dass ich jeden Tag bei ihr vorbei schaue. Zugelost wurde mir der Film "Forrest Gump" - juchu. Wenn man nicht gerade etwas mit Shrimps machen möchte, liegt doch nichts näher als Pralinen, wenn man an den Film denkt, oder? Das bekannteste Zitat aus Forrest Gump lautet nämlich: "Meine Mama hat immer gesagt, das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen. Man weiß nie, was man kriegt." So habe ich für Katha also eine Pralinenparty veranstaltet. 

Kaffee-Vanille-Pralinen


Zutaten (für etwa 25 Stück)
125 g weiße Schokolade
50 g Sahne
50 g Kokosflocken
Mark von 1/2 Vanilleschote
1 TL starker Espresso
100 g weiße Kuvertüre
Mokkabohnen

Zubereitung

Zunächst die Schokolade hacken. Die Sahne im Wasserbad erhitzen und die Schokolade dazugeben. So lange rühren, bis eine cremige Masse entstanden ist, dann die Kokosflocken, das Mark der Vanilleschote und den Espresso dazugeben und verrühren. Die Pralinenmasse in eine Schüssel geben und abgedeckt im Kühlschrank erhalten lassen. Sobald sie fest ist, mithilfe eines Teelöffels jeweils eine kleine Menge abstechen und zu einer Kugel formen. Diese erneut kalt stellen. In der Zwischenzeit die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und die Pralinen darin jeweils kurz untertauchen, auf einem Sieb abtropfen lassen und mit einer Mokkabohne verzieren.

Lust auf eine zweite Sorte? Die Kokos-Nuss-Pralinen sind innen wunderbar weich und saftig, genau das richtige für alle Schoki-Fans.

Kokos-Nuss-Pralinen


Zutaten (für etwa 25 Stück)

70 g Kokosflocken

70 g gehackte Walnüsse
90 g Vollmilch-Schokolade
4 EL gesüßte Kondensmilch
100 g Vollmilch-Kuvertüre
Gehackte abgezogene Mandeln zur Dekoration

Zubereitung

Kokosflocken, Walnüsse und Kondensmilch mischen. Die Schokolade im Wasserbad schmelzen und unter die Pralinenmasse rühren. Diese im Kühlschrank mindestens 30 Minuten kühlen, dass sie fest wird. Nun mit einem Teelöffel jeweils eine kleine Portion abstechen und schnell zu einer Kugel rollen. Alle Pralinen wieder kühl stellen. Während sie im Kühlschrank fest werden, die Vollmilch-Kuvertüre bei niedrigen Temperaturen im Wasserbad schmelzen. Die Pralinen jeweils in die Kuvertüre tauchen, auf ein Gitter platzieren und mit wenigen Mandeln dekorieren. 
Weil ich selber sehr gerne fruchtige Pralinen nasche, habe ich mir zum Abschluss ein wunderbares Rezept mit Himbeeren für Euch ausgedacht, dass sich Dank der Früchte aus dem Tiefkühler auch außerhalb der Saison zubereiten lässt.

Himbeer-Amarettini-Pralinen



Zutaten (für etwa 25 Stück)
50 g Himbeeren (TK)
70 g Amarettini
70 g gehackte Mandeln
100 g dunkle Kuvertüre

Zubereitung
 
Die Himbeeren in eine Schüssel geben und auftauen lassen. In der Zwischenzeit die Amarettini fein zerbröseln. Das geht am besten mit einer Küchenmaschine oder indem Ihr sie in einen Gefrierbeutel gebt und mit einem Nudelholz vorsichtig zerdrückt. Die aufgetauten Himbeeren mit einer Gabel zerdrücken. Wer die Kerne nicht mag, sollte die Masse durch ein Sieb streichen. Einige Amarettinibrösel beiseite stellen, den Rest zu den Himbeeren rühren und auch die Mandeln hinzugeben. Die Masse ist relativ feucht, aber mit etwas Geschick kann man aus ihr kleine Kugeln rollen. Die dunkle Kuvertüre im Wasserbad schmelzen, die Himbeer-Kugeln vorsichtig hinein geben, kurz wenden und auf einem Rost ablegen. Mit einigen Amarettini-Bröseln bestreuen.



Nun schnell alle Pralinen geschnappt, mit Tortenspitze und Tortenständern dekoriert und fertig ist die Pralinen-Party. Ich habe es mir mit den feinen Stücken vor dem Fernseher bequem gemacht und Forrest Gump geschaut, was sonst? Meinen Beitrag bei Miss B findet Ihr unter diesem Link. Und wer eine passende Verpackung sucht, darf einmal hier schauen.

8 Kommentare:

  1. Kaffee-Vanille-Pralinen? Kokos-Nuss-Pralinen? Tolle Ideen...! Da würde ich gern mal in die Pralinenschachtel greifen!! :-)

    AntwortenLöschen
  2. Die sind die ja echt super gelungen! sehr hübsch. würde mir da zu gerne was stibitzen ;)

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Schokohimmel!

    Ich bin begeistert von den Kaffee-Vanille-Pralinen. Die will ich auch haben:)

    Viele Grüße von Herrn Grün

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein Kommentar von einem Mann? Hihi, ich glaube das ist eine Premiere in über 6 Monaten ullatrulla. Welcome!

      Löschen
  4. Oh wow, die werd ich direkt mal nachmachen ;-)
    Und wenn du nichts dagegen hast auch mal direkt mit auf meinen Blog stellen... :-) Ich verlinkt dich natürlich auch, damit mir niemand vorwerfen kann, ich hätte dein Rezept geklaut!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Ein Blog lebt von seinen Lesern. Hat Euch ein Post gefallen? Oder habt Ihr eine Frage? Hinterlasst mir gerne einen Kommentar - ich freue mich darüber wie eine Schneekönigin und versuche so bald wie möglich zu antworten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...