25.11.13

Rot, rot rot sind alle meine ... | Rezept für Rote-Grütze-Whoopies

Rot, rot, rot sind alle meine Whoopies. Zumindest anlässlich meines Geburtstags-Sweettables, den ich vor einiger Zeit dekoriert habe. Die rote Farbe kommt in diesem Fall nicht von Speisefarbe sondern vom Rote-Grütze-Pulver. Ist das toll oder ist das toll?

Rote-Grütze-Whoopies


Zutaten (für etwa 30 Stück) 
150 g weiche Butter 
140 g Zucker 
Salz 
3 Eier 
2 Päckchen Rote-Grütze-Pulver (Himbeergeschmack) 
175 g Mehl 
1 gestr. TL Backpulver 
200 g Mascarpone 
75 g  + etwas Puderzucker (gesiebt) 
100 g Creme Fraiche 
ca. 75 g Himbeergelee
Zubereitung

Den Backofen vorheizen auf 150 Grad (Umluft). Für den Teig Butter, Zucker und 1 Prise Salz etwa 5 Minuten cremig aufschlagen. Eier einzeln unterrühren. Rote Grütze-Pulver, Mehl und Backpulver mischen und unter die Buttermasse heben. In einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen und jeweils einen kleinen Teigtupf auf ein Backblech spritzen. Die Tupfen sollten genug Abstand haben, sie verlaufen ein wenig. Im Ofen etwa 15 Minuten backen und  abkühlen lassen. Während die Whoopies auskühlen, kann die Füllung vorbereitet werden. Dafür die Mascarpone, Puderzucker und Creme Fraiche verrühren. Die Creme für etwa 15 Minuten in den Kühlschrank stellen. Dann kann sie mithilfe eines Spritzbeutels auf jeweils eine Hälfte eines Whoopies gespritzt werden. Ich habe dafür einen dicken Cremerand gespritzt, in die Mitte kam ein wenig Gelee. Dann einen zweiten Whoopie auflegen und leicht andrücken. Wer mag, kann sie mit Puderzucker bestäuben. 
 Das Rezept stammt aus der Lecker Bakery. Habt Ihr auch schon einmal aus dieser Zeitschrift gebacken? Mittlerweile gehört sie für mich zum Standard-Repertoire, weil sie immer wieder aufs Neue tolle Rezepte bereit hält. 


7 Kommentare:

  1. Wow, die Farben sind ja der Knaller! Deine Whoopies sehen toll aus und das Rezept macht mir Lust aufs Nachmachen!

    Ganz liebe Grüße, Christina

    AntwortenLöschen
  2. Das mit dem Pulver ist ja ne tolle Idee! Sieht super aus!!

    AntwortenLöschen
  3. Mmmmmhhh! Sehen wirklich zum Anbeißen aus diese Whoopies!
    Und danke für den Tipp mit der Lecker Bakery -ich kannte bisher dieses Special der Lecker noch nicht.
    Muss ich mal Ausschau nach halten...
    lg pauli

    AntwortenLöschen
  4. Die sehen so so sooo gut aus! Ich würde am liebsten in den Monitor reinbeißen :)

    Liebe Grüße,
    Filiz

    AntwortenLöschen
  5. So eine schöne Farbe und das ganz ohne Lebensmittelfarbe? Das muss ich mir unbedingt für die nächste Portion Macarons merken, danke für den super Tipp! :)
    Liebe Grüße,
    Mia

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,
    mmhhh - sehen Deine Whoopies aber lecker aus! Du hast sie wunderschön in Szene gesetzt! Kompliment!
    Liebe Grüße
    Ani

    AntwortenLöschen

Ein Blog lebt von seinen Lesern. Hat Euch ein Post gefallen? Oder habt Ihr eine Frage? Hinterlasst mir gerne einen Kommentar - ich freue mich darüber wie eine Schneekönigin und versuche so bald wie möglich zu antworten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...