03.03.15

Baby, it's cold outside | Rezept für Süßkartoffelsuppe mit Ingwer und Chili

Ich hatte Euch ja erzählt, dass ich mit für dieses Jahr vorgenommen habe, mehr vegan zu kochen. Gerne greife ich dabei auf meine schöne Kochbuchsammlung zurück, das eine oder andere Rezept entsteht aber auch spontan, so wie diese Suppe aus Süßkartoffeln mit Ingwer. Genau richtig, wenn man etwas Warmes in den Bauch bekommen möchte, das gesund ist und lecker schmeckt. Und da ich Souldfood gerade gut gebrauchen kann (auf Insta haben es viele schon gesehen: unsere Katze Puppy musste eingeschläfert werden. Wir sind untröstlich...), gab es diese Suppe, die zumindest kurz ein Lächeln auf unser Gesicht gezaubert hat.


Süßkartoffelsuppe mit Ingwer und Chili

 

Zutaten (für 2 Personen)
400 g Süßkartoffeln
200 ml Kokosmilch (ungesüßt)
300 ml Gemüsebrühe
1 Stück Ingwer
1 Knoblauchzehe
Öl
Pfeffer
Salz
Curry
Chili
2 EL gehobelte Mandeln

Zubereitung

Die Süßkartoffeln waschen, schälen und in Stücke schneiden. Etwas Öl in einem Topf erhitzen. Den Knoblauch schälen und in den Topf pressen. Auch den Ingwer schälen, in Scheiben schneiden, ebenfalls in den Topf geben und kurz anbraten. Die Süßkartoffeln dazugeben und alles tewa 5 Minuten andünsten, dann mit der Gemüsebrühe ablöschen. Nun sollte das Ganze etwa 15 bis 20 Minuten bei mittlerer Hitze vor sich hinköcheln, bis die Kartoffeln gar sind. Vom Herd nehmenund mit einem Pürierstab pürieren. Nun wird die Suppe mit der Kokosmilch aufgefüllt und nochmal aufgekocht. Mit den Gewürzen abschmecken. Die gehobelten Mandeln in einer beschichteten Pfanne ohne Fett kurz rösten und vor dem Servieren auf die Suppe geben.
Durch die Zugabe von Ingwer und den Chili erhält die Suppe eine feine Schärfe und erinnert an die asiatische Küche. Zudem hat Ingwer eine kreislaufanregende Wirkung, bei dem Wetter (in Düsseldorf hat es gestern wie wild geschneit) genau das Richtige.
Wer Süßkartoffeln lieber in der festen Variante mag, dem lege ich mein Auflauf-Rezept ans Herz, das vor einigen Tagen so gut bei Euch ankam. Habt Ihr auch ein Lieblings-Rezept, das Ihr zubereitet, wenn es Euch nicht so gut geht?


14 Kommentare:

  1. Liebe Daniela,

    Dein tröstendes Suppenrezept hört sich herrlich an. Es tut mir so leid, dass Ihr Eure Puppy einschläfern lassen musstest.
    Wenn es mir erkältungstechnisch nicht gut geht, koche ich eine einfache Nudelsuppe, mit viel frischem Suppengrün, dann gehts mir immer gleich besser. Wenn ich nen schlechten Tag hatte hilft Schokolade oder Pizza :)

    Viele Grüße von Mareike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So eine wärmende Nudelsuppe ist was Feines! Und ich sag Dir, Pizza gab es hier die letzten Tage auch nicht nur einmal. ;-) Liebe Grüße an Dich!

      Löschen
  2. Wow, die Suppe sieht ja echt herrlich aus :) Und bitte mehr vegane Rezepte, das finde ich toll!
    LG
    Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, jaaa, ich taste mich langsam ran :-)

      Löschen
  3. Oh wie lecker! Und auch noch vegan, ich freu mich ♥

    Liebste Grüße,
    Clarimonde
    http://ladywindermerespan.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  4. Hey,

    ein wirklich guter Beitrag!

    Liebe Grüße,
    Olga

    http://sweetandotherspices.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Daniela!

    Es tut mir unglaublich Leid für dich, dass du deine Katze gehen lassen musstest. So etwas ist immer schwer. Soulfood ist nie am falschen Platz und diese Suppe klingt sehr lecker. Ich hoffe sie konnte dich ein wenig aufmuntern.

    Alles Liebe,
    Kathi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist lieb von Dir, Kathi. Danke für deine Worte *sniff*

      Löschen
  6. Meine liebe Daniela,
    bei Baby it's cold outside bin ich ja automatisch in Weihnachtsstimmung... haha
    Aber dein Süppchen, das könnte mir definitiv das ganze Jahr über schmecken. Süßkartoffel geht aber auch immer und ist dazu ja noch total gesund.
    Ich drück dich ganz fest und wünsche dir und deinen Lieben ganz viel Kraft,
    Mia

    AntwortenLöschen
  7. Mmmmhh klingt die Suppe lecker! Süßkartoffeln, Ingwer und Chili sind einfach eine Traumkombi! :-)

    Liebe Grüße
    Dörthe

    AntwortenLöschen
  8. Mhhh.. die Suppe klingt köstlich und toll, dass sie vegan ist. Bei mir auf dem Blog gibt es demnächst auch ein Süßkartoffelsüppchen, aber ganz anders zubereitet. Am liebsten würde ich morgen gleich dein Rezept ausprobieren, die Idee mit den Mandelblättchen gefällt mir auch besonders gut.

    ich wünsche dir ein wunderbar sonniges Wochenende!
    Viele Grüße
    Marie

    AntwortenLöschen
  9. Awwww klingt das gut!!! Die muss ich unbedingt mal ausprobieren :)
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  10. Da ich für mich die Süßkartoffel entdeckt habe, finde ich diese Suppe sehr spannend und werde sie bei Gelegenheit auf jeden Fall ausprobieren.

    Viele Grüße,

    Jassy

    AntwortenLöschen

Ein Blog lebt von seinen Lesern. Hat Euch ein Post gefallen? Oder habt Ihr eine Frage? Hinterlasst mir gerne einen Kommentar - ich freue mich darüber wie eine Schneekönigin und versuche so bald wie möglich zu antworten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...