14.05.17

Blätterteigstangen mit Sesam, Käse oder Olivenpesto: einfaches Fingerfood

Für einen gemütlichen Fernsehabend oder eine Filmnacht mit Freunden backe ich gerne verschiedene Blätterteigstangen. Sie sind der perfekte Snack, weil sie gut vorzubereiten und schnell gemacht sind und wirklich jedem gelingen. Zusammen mit einem Gläschen Champagner oder Sekt (hicks) könnt Ihr Euch so eine herrliche Zeit machen. Ich darf  wegen meines Stillbabys aktuell ja noch nicht, deshalb trinkt Ihr doch einen für mich mit.


Blätterteigstangen mit dreierlei Füllung


Zutaten (für 4 - 6 Personen)
3 Rollen Blätterteig aus dem Kühlregal (zimmerwarm)
1 Ei
1 EL Milch
dunkle und helle Sesamkörner
100 g Schmand
150 Reibekäse
40 g Pinienkerne
60 g schwarze Oliven (ohne Kern)
40 ml Olivenöl
30 g Parmesan
3 Stängel Rosmarin
Meersalz
Zubereitung

Für die Sesamstangen eine Rolle Blätterteig ausrollen und mit dem Papier aufs Backblech legen. Achtet beim Kauf darauf, dass Ihr Blätterteig nehmt, der schon viereckig in Form geschnitten ist und mit Backpapier eingerollt wird, dann spart Ihr Euch Arbeit. Das Ei mit der Milch verquirlen. Die untere Hälfte des Blätterteigs mit der Ei-Mischung bestreichen, die obere Hälfte darauf klappen und festdrücken. Mit einem Teigrad in etwa 3 cm breite Streifen schneiden und jeden Streifen in sich etwas eindrehen. Auf ein mit dem Backpapier ausgelegtes Blech legen, mit der Ei-Milch-Mischung bepinseln und einige Sesamkörner darauf streuen.
Für die Blätterteigstangen mit Käse rollt Ihr eine weitere Platte Blätterteig aus, bestreicht die untere Hälfte mit Schmand, bestreut sie mit etwas Käse und klappt die obere Hälfte darauf. Auch hier den Teig in Streifen schneiden, diese in sich etwas drehen und mit Käse bestreuen. Auf das Backblech legen.
Meine Lieblingsvariante der Blätterteigstangen wird mit Olivenpesto gemacht. Die Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne anrösten, dass sie zu duften beginnen, etwas abkühlen lassen. Oliven, Öl, Parmesan und die Pinienkerne in eine Schüssel geben und mit einem Stabmixer fein pürieren, dass eine sämige Paste entsteht. Die untere Hälfte des letzten Blätterteigs damit einstreichen, die obere Hälfte darauf klappen und in Streifen schneiden. Diese etwas in sich drehen, auf das Backblech setzen und mit etwas Meersalz bestreuen. Alle Varianten der Blätterteigstangen können zusammen gebacken werden, das spart Zeit und ist praktisch. Sie kommen bei 180 Grad (Umluft) in den vorgeheizten Backofen und werden etwa 15 Minuten gebacken, bis sie goldgelb sind.


In unseren Gläsern: Champagne Pommery Pink Pop Rosé
Mein Teigrad: WMF*
Mein Stabmixer: Stabmixer von Philips*



*Amazon Affiliate-Link: Wenn Ihr über diesen Link etwas bestellt, erhalte ich eine kleine Provision - der Preis bleibt für Euch gleich!

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ein Blog lebt von seinen Lesern. Hat Euch ein Post gefallen? Oder habt Ihr eine Frage? Hinterlasst mir gerne einen Kommentar - ich freue mich darüber wie eine Schneekönigin und versuche so bald wie möglich zu antworten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...