17.05.15

Schwesterlein, komm tanz mit mir... | DIY Karte mit Babyfüßen

Heute habe ich mal wieder ein kleines DIY für Euch. Mit Baby kommt man leider nicht so oft zum Basteln, Scrapbooken und Verbloggen, sehr zu meinem Leidwesen. Dieses Projekt ist daher auch schon etwas älter (Helena ist mittlerweile zehn Monate alt und denke langsam schon an ihren 1. Geburtstag - uah), die Idee ist aber zeitlos und für jede Mama eines kleinen Mäuschens zur Anregung gedacht. Man braucht nur etwas Zeit, Geduld und ein glückliches, sattes Baby, dass bereit ist seine Füßchen und Patschepfötchen mit Farbe bemalen zu lassen (außerdem einen alten Pulli, haufenweise Küchenrolle und ein Vollbad am Abend). Ich habe aus meinen Abdrücken Karten für die Omas und Opas gebastelt und werde auch einen Abdruck als Erinnerung in mein Babyalbum kleben. 

Karte mit Babyfüßchen


Ihr braucht:
Tonkarton (Din A5 für Größe 15/16, sonst entsprechend)
Fingerfarbe 
4 x Scrapbook-Papier aus einem Farbschema (hier zum Beispiel Blautöne)
weißes Kopierpapier
Cutter
Schneideunterlage
Lineal
Kleber
Bleistift
Buchstabenstempel
Stempelkissen
Abstandshalter
1. Legt Euch zunächst alle Unterlagen bereit. Beim Scrapbook-Papier lohnt es sich, verschiedene Kombinationen auszuprobieren. Welches Muster sieht mit welchem anderen Muster hübsch aus? Wo passen die Farbtöne gut zusammen? Ist das Papier thematisch gestaltet? Ich habe aus meinem Fundus alles Papier mit dem Farbton Blau heraus gesucht und dann immer wieder zusammen gelegt, bis ich 4 Blätter hatte, die gut harmoniert haben (ein Bogen ist aus einem Glitzerpapier, das gefiel mir besonders gut).


2. Schneidet aus dem Bogen Kopierpapier vier kleine Fähnchen mit unterschiedlicher Länge und Breite aus
3. Die Fähnchenvorlagen werden jeweils auf einen Scrapbook-Bogen übertragen und ausgeschnitten. Sortiert die einzelnen Fähnchen so zueinander, dass die Muster sich hübsch ergänzen. Nun habe ich den Namen meiner Tochter und ihr aktuelles Alter auf ein Stück weißes Papier gestempelt und ebenfalls auf ein Stück bunten Papier geklebt. Die Fähnchen werden nun einfach darunter festgemacht. 
4. Jeweils einen Abdruck vom Babyfüßchen (ich habe dazu auch ein Patschehändchen genommen, das ist so niedlich) mit etwas Rand ausschneiden und auf ein Stück bunten Tonkarton legen. Ich habe hellblauen Karton genommen. 
5. Die Abdrücke habe ich mit Abstandshaltern befestigt. Das sind kleine Schaumstoffkleberchen, die man in regelmäßigem Abstand unter den Abdruck klebt. So erhält man einen gewissen 3D-Effekt. Zudem wellt sich Papier nicht vom Klebstoff.
6. Zuletzt habe ich drei kleine Elemente aus einem Bogen Scrapbook-Papier ausgeschnitten und mit Abstandshaltern auf einen Streifen buntes Papier geklebt, der mein Bild unten einrahmt. 
7. Nun wird nur noch das Fähnchen-Schild oben auf den Papierbogen aufgeklebt und fertig ist Euer kleines Erinnerungsbild. Habt Ihr auch Hand- oder Fußabdrücke Eures Kindes gemacht? Statt einen Farbabdruck machen manche Mamis und Papis auch Abdrücke in Salzteig, damit kenne ich mich aber leider gar nicht aus.





2 Kommentare:

  1. Mit Kind vergeht die Zeit wahnsinnig schnell, oder? Solche Fuß- und Handabdrücke sind so toll. Hab die auch nur mit Farbe auf Pappe gemacht. Man schaut die sich später an und kann gar nicht glauben, wie winzig der kleine Schatz mal war.
    Liebe Grüße,
    Kimi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, darauf freue ich mich schon so!

      Löschen

Ein Blog lebt von seinen Lesern. Hat Euch ein Post gefallen? Oder habt Ihr eine Frage? Hinterlasst mir gerne einen Kommentar - ich freue mich darüber wie eine Schneekönigin und versuche so bald wie möglich zu antworten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...