18.09.14

"Wie eine Wohnung ein Zuhause wird" von Stefanie Luxat | Buchrezension

Diesen Herbst ist einiges los bei den Buchneuerscheinungen. Zahlreiche Blogger sind als Experten zu bestimmten Themen dabei, so auch Stefanie Luxat, die auf dem Blog Ohhh... Mhhh.... über Lifestyle, Essen & Trinken, Deko, Shopping und neuerdings auch übers Mamasein (Steffi hat wie ich im Juli eine kleine Tochter geboren) schreibt. Ihr Buch "Wie eine Wohnung ein Zuhause wird" aus dem Callwey Verlag* ist seit gestern im Buchhandel erhältlich. Ich Glücksschweinchen durfte schon vorab einen Blick hinein werfen. Im Moment des Auspackens machte mein Herz schonmal einen kleinen Sprung: mattes Cover, partieller Leineneinband - hach. Ich mag Bücher, die schön in der Hand liegen. Da macht es gleich doppelt Freude loszublättern. 
Das Buch ist unterteilt in 5 Kapitel ("Ankommen", "Mutig sein", "Platz nehmen", "Tür öffnen" und "Schönes machen") und fängt schonmal gut an: "Machen Sie es sich von Anfang an so schön wie möglich. Wer weiß, vielleicht sind Sie ja gekommen, um zu bleiben." - da fand ich mich sofort wieder, habe ich selber jahrelang zwischen Tür und Angel gelebt, ein Praktikum hier, ein Job da und nicht viel Zeit in meine jeweilige Unterkunft investiert. Am Ende habe ich damit Monate in unfertigen, lieblos eingerichteten Wohnungen verbracht. Ganz schön doof. Viel schöner ist der Ansatz von Steffi, es sich immer ein wenig gemütlich und heimelig zu machen - damit man sich Zuhause fühlt. Egal ob man zur Miete wohnt, nur temporär in einer Stadt ist oder nicht genau weiß, was in einem Jahr kommt. Wer sich mit Dingen umgibt, die er liebt, schafft sich einen Ort zum Glücklichsein. Wie das aussehen kann, das zeigt Steffi anhand der Wohnungen von Freunden und Bekannten, die sie porträtiert. Da treffen das junge Paar Lilly und Tom mit einer umgebauten Ikea-Liegewiese in ihrer 86qm-Altbauwohnung auf Daley und Sam aus Kapstadt, deren Einrichtung von zahlreichen DIYs und einer Küche lebt, die die Farbe Schwarz auch für den Rest des Hauses als Linie vorgibt. 
Die Shopbetreiberin Johanna Schultz lebt in einem Mix aus Antiquitäten und Design, Kete und Benjamin Link legen besonders viel Wert auf die Auswahl ihrer Wandbilder, die jedem Raum eine individuelle Note geben.Es sind ganz unterschiedliche Menschen und Lebensläufe, die in diesem Buch aufeinander treffen und so individuell diese, so einzigartig sind die Wohnungen, in denen sie wohnen.

Besonders schön finde ich, dass Steffi auch ihrer eigene Wohnung im Buch vorstellt. Da kann man Mäuschen spielen und schauen, wie sie mit Mann und Tochter Ruby so lebt, hihi. Ich finde sowas ja immer spannend, ich kleiner Voyeurist. Besonders schön sind die Einleitungstexte der jeweiligen Kapitel - da merkt man, dass Steffi jahrelang als freie Journalistin für namhafte deutsche Zeitschriften gearbeitet hat. Ihr Stil ist witzig und "frei Schnauze" - sehr sympathisch. 
Nettes Detail im Buch: in jedem Kapitel kommen die Wohnungsbesitzer zu Wort und geben kleine Tipps und Tricks, die man einfach nachmachen kann (Wie gestaltet man ein schönes Stilleben? Kräuterbeete in Holzkästen oder Weißräume lassen). Zusätzlich enthält das Buch verschiedene Experten-Interviews, so mit dem Stylist Wolfram Neugebauer oder Charlotte Gueniau, der Gründerin des Labels RICE - I like. 
Es ist ein Inspirationsbuch das Stefanie Luxat geschrieben hat, schön zum Blättern und Schmökern mit manchem handfesten Praxis-Tipp. Es sind die bekannten Firmen auf die man stößt wie Farrow & Ball, Jonathan Adler, Cole & Son oder Vitra, aber auch unbekannterer Label und Shops finden Platz wie Fine Little Day oder Wohngeschwisterchen - das ist eine gelungene Mischung (zu jedem Kapitel kann man in einem Anhang detalliert nachlesen, wo es welche Produkte gibt). Einerseits. Und andererseits viel Werbung für die jeweiligen Firmen; aber Einrichtung lebt von den großen und kleinen Labels oder was soll man sich sonst in die Wohnung stellen? Ob man sich selber nun in den portraitierten Wohnungen wiederfindet und diese Inspiration für die eigenen vier Wände nutzen kann, das ist sicher ganz individuell. Ich persönlich bin immer ein wenig überfordert, die stylischen Wohnungen der anderen auf meine eigene zu übertragen und muss erst noch meinen Stil finden. Aber auch dafür hat Steffi einen Tipp parat: "Augen auf. Überall wo man sich wohlfühlt! Und dann fragen: Warum fühle ich mich hier so wohl?"

Wer sich inspirieren möchte und Lust auf den Blick in ganz unterschiedliche Wohnkonzepte hat, dem kann ich das Buch von Stefanie Luxat ans Herz legen. Macht es Euch an einem nebligen Sonntagnachmittag mit einer heißen Tasse Tee und einer warmen Decke auf der Couch gemütlich. Und ehe Ihr Euch verseht, ist - *simsalabim* - Eure Wohnung ein Stückchen mehr ein Zuhause geworden - das Buch ist dafür ein guter Anfang.


* Das Buch wurde mir vom Callwey Verlag netterweise kostenlos als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Danke dafür.

7 Kommentare:

  1. Danke für die tolle Vorstellung! Das Buch interessiert mich sehr. Ich glaube das mag ich haben - hab schon ein paar Ideen für mcih entdeckt :-)
    Liebe Grüße
    Angela

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank für diese tolle und ausführliche Rezension! Ich bin ein großer Fan von Stefanie Luxat, ihrem Blog und ihrem Schreibstil! Auf Grund dessen ist jetzt erst mal "Wie sag ich's meinem Mann?" bei mir eingezogen. Natürlich habe ich dabei auch schon mit diesem Buch geliebäugelt, war mir aber nicht ganz sicher. Jetzt werde ich es mir wohl doch anschaffen! :-)
    Herzliche Grüße
    Mia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit dem Männer-Buch liebäugle ich auch noch :-)

      Löschen
  3. ich schließe mich meiner vorrednerin an, wenn auch mit etwas anderer aussage:obwohl ich KEIN großer fan von stefanie luxat bin und ihren blog seit einigen jahren nicht mehr gern besuche, finde ich das buch sehr gelungen. habe es heute bei einer freundin gesehen und werde es mir auch bestellen. es ist nicht nur für fans eine bereicherung!
    madeleine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie schade, dass du Steffis Blog nicht mehr magst. Magst du verraten, warum? Um so schöner, wenn Dir das Buch dennoch gefällt ;-)

      Löschen
  4. Hey danke für die Vorstellung, dass Buch muss ich mir auf jeden Fall besorgen! Da ich beruflich in der Immobilienbranche tätig bin, versuche ich auch was Einrichtung und Wohnen angeht immer auf den aktuellen Stand der Dinge zu bleiben. Ich selbst liebe es, gedanklich Wohnungen und Häuser einzurichten, sie mental zu designen. Solche Einrichtungsbücher sind für mich wie eine Einladung zu einer Fantasiereise. Außerdem bin ich über praktische Tipps in punkto Wohnen, Einrichten und Leben immer sehr dankbar - man lernt schließlich nie aus!

    AntwortenLöschen

Ein Blog lebt von seinen Lesern. Hat Euch ein Post gefallen? Oder habt Ihr eine Frage? Hinterlasst mir gerne einen Kommentar - ich freue mich darüber wie eine Schneekönigin und versuche so bald wie möglich zu antworten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...