02.08.13

Post aus meiner Küche - Zusammen schmeckts besser | Rezept für Tiramisu-Cupcakes und Walnuss-Gugl

Auf Facebook stieß mein Tiramisu-Cupcake auf einige Begeisterung, so dass ich Euch das Rezept natürlich nicht vorenthalten möchte. Da ich auf Familienfeiern sehr häufig Tiramisu mitbringe, die typisch italienische Nachspeise, passte ein Cupcake in gleicher Form für mich supergut zum Thema der Runde. 

Tiramisu-Cupcake


Zutaten (für 16 Stück)
80 g weiche Butter
280 g Zucker
1/2 Pck. Vanillezucker
240 g Mehl
1 EL Backpulver
1/4 TL Salz
2 Eier
240 ml Vollmilch
250 ml starker Kaffee
125 ml Kaffeelikör (z.B. Kahlua)
3 Essl. Zucker
400 g Mascarpone 
300 g Sahne
30 g Puderzucker
Kakaopulver zum Bestäuben

Zubereitung

Den Backofen auf 170 Grad (Umluft) vorheizen. Butter, Zucker, Vanillezucker, Mehl, Backpulver und Salz mit dem Mixer bei niedriger Geschwindigkeit vermischen, bis eine sandige Masse entstanden ist. Eier und Milch verquirlen. Die Eiermilch nach und nach unterrühren, bis ein homogener Teig entsteht. Muffinförmchen zu 2/3 mit dem Teig füllen. Die Cupcakes im Backofen 18-20 Minuten backen, auskühlen lassen. Für den Sirup Kaffee, 75 ml Likör und Zucker in einem kleinen Topf erhitzen. Köcheln lassen, bis die Flüssigkeit auf die Hälfte reduziert ist. Abkühlen lassen. Für das Frosting Mascarpone und den restlichen Likör in einer Schüssel glatt rühren. In einer anderen Schüssel die Sahne mit dem Puderzucker steif schlagen. Die Schlagsahne behutsam unter die Mascarpone heben. Bei jedem Cupcake mit einem scharfen Messer ein etwa 2 cm breites und 2 cm tiefes Stück aus der Mitte schneiden. Die Kuchenstücke mit je 1 EL Sirup beträufeln. Auch in die Vertiefung je 1 EL Sirup träufeln. Die Vertiefungen etwa zur Hälfte mit Mascarponecreme füllen und die Kuchenstücke als Deckel auflegen. Diese bei Bedarf passend schneiden. Die restliche Mascarponecreme in einen Spritzbeutel füllen und auf die Cupcakes spritzen. Mit Kakaopulver bestäuben. Damit Britta und ihr Freund die Cupcakes sicher transportieren konnten, habe ich sie in eine kleine gebastelte Schachtel gestellt, die Anleitung reiche ich noch nach. Das Rezept stammt im übrigen von der berühmten Hummingbird Bakery.
Neben den Cupcakes gab es für meine PAMK-Tauschpartner noch kleine Walnuss-Gugl. Diese süßen Happen bringe ich gerne mit auf die Arbeit oder zu Freunden, denn sie sehen so niedlich aus und sind schnell weggehapst. Mit Walnüssen habe ich sie noch nie gemacht, aber da Brittas Freund Lars gegen andere Nüsse allergisch ist, habe ich diese Variante für die Runde probiert und fand: superlecker.

Mini Gugelhupf mit Walnüssen



Zutaten (für etwa 15 Stück)
7 EL Öl
40 g Zucker
1 Ei
25 g Mehl
25 g Speisestärke
1 Messerspitze Backpulver
1 Pck. Vanillezucker
25 g gemahlene Walnuss

Zubereitung

Alle Zutaten zu einem Teig vermengen. Die Silikonform mit etwas Öl einpinseln. Teig in die Form füllen und die Gugels bei 180° (Umluft) ca. 15 - 20 Minuten backen. Da die Küchlein so klein sind, sind sie schnell durchgebacken. Damit sie nichz zu trocken werden, lieber etwas kürzer backen und per Stäbchenprobe testen. Zum Schluss mit Puderzucker bestäuben. Hübsch sieht es aus, wenn man die Gugl in ein kleines Weckglas füllt; so halten sie sich länger und sind bruchsicher für den Transport bereit. 
In meinem nächsten Post habe ich noch das Rezept für den russischen Zupfkuchen im Glas (Lieblingskuchen von meinen Mann) und vielleicht auch noch die Rezepte von Britta und Lars, damit Ihr auch wisst, was denn tolles in meiner Eisparty-Box war. Yummi. 

Cupcake-Wrapper, lila gestreift über MeinCupcake
Stempel "Taste me" von Kukuwaja
Drahtbügelglas von Flaschengroßhandel Bauer

8 Kommentare:

  1. sieht mega lecker aus! da wäre ich auch gerne deine tauschpartnerin gewesen :)
    lg
    bina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, vielleicht beim nächsten Mal :-)

      Löschen
  2. Nochmals WOW! Hast du dich mit deiner Tauschpartnerin getroffen? Ich frage mich nämlich ansonsten, wie man Cupcakes heile mit der Post verschickt? ;)

    LG Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, ja genau. Zum Glück kam meine Tauschpartnerin auch aus Düsseldorf und so konnten wir uns am Montagabend persönlich treffen :-)

      Löschen
  3. Oh, wie cool. Heißgeliebtes Tiramisu als Cupcake zum Mitbringen! Großartige Idee und sieht so köstlich aus. Überhaupt hast Du hier wunderbare Rezepte. Da komm ich wieder.
    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  4. WOW!!! Das klingt ganz wunderbar! Wallnussgugls, mmmmhhhhh...und die Bilder dazu sehen sehr schön aus! :)

    Ganz liebe Grüße
    Janet

    AntwortenLöschen
  5. Hm... das Tiramisu sieht sehr ansprechend aus. Gerne hätte ich davon probiert!

    Lg Lisa

    AntwortenLöschen

Ein Blog lebt von seinen Lesern. Hat Euch ein Post gefallen? Oder habt Ihr eine Frage? Hinterlasst mir gerne einen Kommentar - ich freue mich darüber wie eine Schneekönigin und versuche so bald wie möglich zu antworten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...