02.06.13

Schwarzwälder Kirsch-Cupcake | Rezept aus der LECKER Bakery


Auf meiner "Was-ich-unbedingt-backen-will"-Liste stand unter anderem ein Rezept für Schwarzwälder Kirsch-Cupcakes und nun endlich bot sich die Gelegenheit, sie zu backen, weil mein Stiefvater und meine Mutter zum "Wir-bringen-Lampen-an-und-bekommen-dafür-lecker-Essen"-Tag kamen. (Sehr praktisch, kann ich nur empfehlen..)
In Form einer Torte ist Schwarzwälder Kirsch der Inbegriff von deutschem Backwerk für mich (auch wenn ich glaube, dass das Rezept gar nicht aus dem Schwarzwald stammt) und eine ideale Kombination mit ihrer Schoki, lecker Früchten und einem Schüsschen Alkohol. Hicks. Als Cupcakes ist sie doch fast noch verheißungsvoller. Das Rezept stammt im übrigen aus der Lecker Bakery No 3/2012. 

Schwarzwälder Kirsch-Cupcakes


Zutaten (für 16 Stück etwa)
170 g Zartbitterschokolade
125 g Butter
300 g Zucker
2 Pk. Vanillezucker
Salz
3 Eier
200 g Mehl
1 TL Backpulver
100 ml Kirschwasser
12 Kirschen mit Stiel
1 Pk. Sahnesteif
200 g Schlagsahne
250 g Mascarpone
Zubereitung

Den Backofen auf 150°C (Umluft) vorheizen. Ein Muffinbackblech mit Papierförmchen bestücken. 20 g der  Zartbitterschokolade mit dem Sparschäler abschälen und beiseite stellen, den Rest in einem kleinen Topf mit der Butter schmelzen. Die Masse abkühlen lassen. 250 g Zucker, 1 Pk. Vanillezucker, 1 Prise Salz und die Eier unter die Schokomasse rühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und kurz unterheben. Den Teig in die Förmchen füllen (nicht zu hoch, sonst laufen sie über) und ca. 25 Minuten backen.
Wenn die Cupcakes fertig gebacken sind, das Blech heraus nehmen, mehrmals mit einem Holzspieß einstechen und im noch heißen Zustand mit Kirschwasser beträufeln. Auf einem Kuchengitter komplett auskühlen lassen. Für das Topping die Sahne steif schlagen und Sahnesteig sowie Vanillezucker einrieseln lassen. Die Mascapone mit 50 g Zucker glatt rühren und vorsichtig die Sahnemasse unterheben. Die Creme in einen Spritzbeutel füllen und auf die Cupcakes spritzen. Jeweils mit einer Kirsche und etwas geraspelter Schokolade garnieren.
Sehen sie nicht fantastisch aus? Wer den deutschen Klassiker Schwarzwälder Kirschtorte noch von Omas Kaffeetafel kennt und liebt, der wird von diesen Cupcakes begeistert sein. Klein und elegant kann dann auch mehr als eins in den Mund hopsen. Na, wäre das was für Euch? Oder mögt Ihr vielleicht einen anderen Tortenklassiker besonders gerne?



♥♥♥ Lasst es Euch schmecken ♥♥♥

 

Paper Straws in Grau und Backförmchen von Blueboxtree
Spitzenpapier über Casa di Falcone
Milchflasche von Ikea
Tortenplatte groß von Villeroy & Boch
Tortenplatte klein: Geschenk von lieben Kolleginnen

9 Kommentare:

  1. Oh wow! Sehen die toll aus! Ich bin gar nicht soooo ein Tortenfan, aber in klein und als cupcake würde ich definitiv nicht nein sagen ;-)
    Liebe Grüße!
    Assata

    AntwortenLöschen
  2. Da läuft einem ja das Wasser im Mund zusammen! Sieht richtig gut aus.

    Lieben Gruß,
    Kaja

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht aber lecker aus :). Viellecht sind Sie interesiert, Ihren Blog in unserer Webseite Rezeptefinden.de hinzufügen, damit wir auf ihn verweisen können?

    Rezeptefinden ist eine Suchmaschine, die hunderte Blogs und Kochseiten aus Deutschland zusammenstellt, und die Blogger profitieren davon, dass Rezeptefinden ihre Seite weiter bekannt macht.

    Um sich auf Rezeptefinden registrieren, gehen Sie einfach auf http://www.rezeptefinden.de/top-food-blogs-hinzufügen

    Mit freundlichen Grüßen,
    Rezeptefinden.de

    AntwortenLöschen
  4. Mmmhhh, sehen die toll aus!! Toller Blog, werde öfter vorbeischauen!

    GLG, Tati

    AntwortenLöschen
  5. Klappt super :) nettes Rezept. Ich finde es allerdings viel zu süß ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. HIhi, dabei ist im Topping richtig wenig Zucker im Vergleich zu anderen Rezepten. Das macht eigentlich gerad den Clou aus und den Kontrast zum Törtchen. Dann solltest Du auf jeden Fall meine Himbeer-Cupcakes nicht probieren... Die sind wirklich süß!

      Löschen

Ein Blog lebt von seinen Lesern. Hat Euch ein Post gefallen? Oder habt Ihr eine Frage? Hinterlasst mir gerne einen Kommentar - ich freue mich darüber wie eine Schneekönigin und versuche so bald wie möglich zu antworten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...